+49 (0)241 889300 | kontakt@grp.de

Web-Technologie als Schlüssel für ein dynamisches MES

Webtechnologie ist für viele zunächst ein Buzz-Word. Welche Dynamik hinter dieser Technologie steckt, erleben wir seit mehr als 10 Jahren. Der Schritt zur Migration des Systems auf Webtechnologie war wohl der wichtigste Schritt in der jüngsten Vergangenheit. Dies eröffnet dem Kunden ungeahnte Möglichkeiten des Zugriffs von überall her, sofern die hauseigene IT dies zulässt. 

Was ist die Webtechnologie? 

Bei der Webtechnologie werden auch komplexe Funktionen, die früher oft in einer eigenen Client-Software umgesetzt wurden, direkt in einer Webseite umgesetzt. Browser rufen diese Webseite auf und stellen diese Funktionalitäten unabhängig vom Endgerät zu Verfügung. Es muss keine weitere Software auf dem Endgerät installiert werden. Es muss keine Software auf dem Endgerät gewartet werden. 

Welche Voraussetzung benötigt die Technologie? 

Die Voraussetzungen zur Nutzung der Webtechnologie reduzieren sich auf einen Browser. Jedes Smart-Phone, Jedes Tablet und nahezu jeder moderne Fernseher stellen einen solchen Browser zur Verfügung. Die Wahl der Hardware kann absolut flexibel an Ihre Anforderungen in der Produktion angepasst werden. Dies hat enorme Preisvorteile, wenn zum Beispiel Consumer-Geräte genutzt werden, wo es möglich ist. Ein günstiges Tablet wird so innerhalb von Sekunden zu einem multifunktionalen Benutzerinterface in Ihrer Fertigung. 

Was bedeutet das für den Preis der MES-Software? 

Früher war die Sicherstellung der Kommunikation zwischen Maschinen bzw. Arbeitsplätzen und dem Server eine Hauptaufgabe und damit auch ein großer Kostenpunkt eines MES. Konkret, war oft die Hälfte der Investitionskosten eines Betriebsdatenerfassungssystem durch die Maschinenterminals abgedeckt. Diese Kosten reduzieren sich massiv. Eine Fertigung mit beispielsweise 60 Terminals hat früher oft Hardwareausgaben von 72.000 € gehabt. Ein Consumer-Tablet kostet zwischen 80 – 150 €. Dies reduziert die Ausgaben bei 60 Terminals auf rund 9.000 €. 

Zugriff überall. Aber was ist das konkret? 

Die Webseiten werden üblicherweise innerhalb des Unternehmensnetzes zur Verfügung gestellt. In vielen Unternehmen kann von außen beispielsweise via VPN auf das Produktionsnetzwerk zugegriffen werden. Das bedeutet zum Beispiel, dass der Vertrieb überall in Echtzeit Zugriff auf den aktuellen Produktionsoutput erhält und seinen Kunden genauere Lieferinformationen zur Verfügung stellt. 

Preis ist nur ein Teil der Dynamik. Was sind funktionale Vorteile? 

Webseiten erlauben die Integration einer Vielzahl von Funktionen. Grafiken, Bilder oder pdf-Dokumente bilden die Grundlage für die Umstellung auf eine papierlose Fertigung. Darüber hinaus können Sie mit mehreren Terminals gleichzeitig an einer Maschine bzw. Anlage arbeiten. Beispielsweise arbeitet der Bediener, der Ausschuss eingibt oft an einer anderen Stelle, wie der Einrichter. Die Webtechnologie erlaubt die synchrone Eingabe über mehrere Geräte und steigert durch die Reduzierung der Laufwege direkt die Akzeptanz bei den Nutzern. 

 

Für einen Einblick in die Praxis können Sie hier unseren Anwenderbericht bei der Firma Geberit lesen