+49 (0)241 889300 | kontakt@grp.de

Jahresrückblick 2017

Es liegen 51 neue Wochen vor uns, dicht gepackt mit Ideen, Entwicklungen und Überraschungen. Im Hinblick auf diese neuen Herausforderungen möchten wir noch einmal auf das erfolgreiche, vergangene Jahr 2017 zurückblicken.

Das Jahr begann spannend mit der Bündelung der Kräfte, der frisch vereinten Traditionsunternehmen GRP und FLS. Seit 38 Jahren haben die beiden Firmen als Partner zusammen gearbeitet – seit Januar 2017 wuchsen wir nun unter einem Dach zu einem Team zusammen. Der daraus gewonnene Schwung resultierte in einigen Launches und Neuerungen bei beiden Firmen.
Obwohl – oder weil – wir Traditionsunternehmen sind, setzten GRP und FLS auch in 2017 auf Pionierarbeit. Und wie es sich für Pioniere gehört, arbeiten die Entwicklungsteams unermüdlich an sicheren und bequemen Wegen für die Optimierung Ihrer Fertigung. So ist die GRP seit vielen Jahren eng mit dem IKV der RWTH Aachen verbunden und fördert auch weiterhin die Forschung nach neuen Lösungen für die Industrie 4.0. Und auch unser Beitritt zur OPC-Foundation und der AZL Initiative ermöglichen uns eine größere Vernetzung im Bereich der Forschung und Entwicklung.

 

Schwerpunkt Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist ja inzwischen ein Begriff der allen bekannt sein sollte. Aber so bekannt er auch ist, so unterschiedlich sind auch seine Definitionen. Viele Unternehmen wissen daher gar nicht, welchen Mehrwert dieser abstrakte Begriff für sie haben sollte. Bei unserem Ins-Schwarze-Treffen Event im September in Boppard konnten wir gerade diese Frage näher beantworten und wieder an konkreten Beispielen aus der Industrie und Forschung den Mehrwert für die fertigende Industrie aufzeigen. Zusätzlich haben wir uns natürlich sportlich betätigt und dem Namen der Veranstaltung alle Ehre gemacht und ins Schwarze getroffen. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Runde im Frühjahr 2018.

 

Anwender stehen im Mittelpunkt

Wir haben viele Updates und Neuerungen im letzten Jahr entwickelt und veröffentlicht. Dabei macht uns besonders die erfolgreiche Implementierung unserer Webapplikationen stolz. Die MES Anwendungen müssen nicht mehr lokal installiert sein, sondern können über den Browser aufgerufen werden. Das ermöglicht unseren Kunden noch größere Flexibilität und erhöht die Benutzerfreundlichkeit. Eine weitere wichtige Entwicklung dieser Art ist auch unsere GRP Mobil App. Mit ihr kann der Kunde nun von jedem mobilen Gerät die Kennzahlen seiner Produktion einsehen. Ob der Manager kurz von unterwegs sehen möchte wie die Produktion läuft oder ob der Produktionsleiter die aktuellsten Zahlen und Probleme angezeigt haben möchte – GRP Mobil schafft Transparenz! Wir freuen uns, diesen Weg weiter zu gehen und bauen unsere Webanwendungen weiter aus.
Die Anerkennung für unseren Entwicklungsreichtum kommt nicht nur von den Kunden: Im Rahmen der CeBit in Hannover wurde GRP Mobil mit dem Innovationspreis IT der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. Zusätzlich konnten wir im Juni wieder bei der Jury der Top 100 punkten und gehören zum zweiten Mal in Folge zu den Top Innovatoren! Die Preisverleihung im Essener Colosseum wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

 

GRP weltweit

Die Top100 Jury konnten wir vor allem durch unsere enge Zusammenarbeit mit den Kunden überzeugen. Wir entwickeln die Anwendungen und Lösungen, die zu Ihrem Unternehmen passen. Dadurch ergeben sich manchmal Lösungen, von denen auch andere profitieren können. Diese enge Kundenbindung führt uns auch oft zu Besuchen in den jeweiligen Werken. Dieses Jahr führte es uns unter anderem quer durch die Bundesrepublik und nach Österreich, Ungarn, Italien, Frankreich und in die Schweiz. Eine besonders lange Reise trat unser Geschäftsführer Manfred Keuters an, der unsere Kunden in China vor Ort besuchte. Mit diesen großen Eindrücken im Gepäck machen wir uns auch dieses Jahr gerne wieder auf die Reise um uns weiterhin internationaler aufzustellen.
Während wir also jetzt die letzten Christbaumkugeln gut verstauen, und das alte Jahr weit hinter uns lassen, stürzen wir uns mit Feuereifer auf das Jahr 2018 und schmieden fleißig an neuen Softwarelösungen!